Hier finden Sie alle Informationen zur Kindertagesstätte Bockenheim an der Weinstrasse

_____________________________________________________________________

Liebe Eltern,

der für den 13. September geplante Betriebsausflug entfällt .

_____________________________________________________________________

Liebe Eltern,

die häusliche Quarantäne der (nicht positiv gestesteten) Kinder wurde vom Gesundheitsamt heute aufgehoben.

Alle Kinder, die jetzt die Einrichtung wieder besuchen dürfen, brauchen einen aktuellen PCR Test, der frühestens am 05.September gemacht wurde. Frühere Tests dürfen wir nach den Hygienevorschriften nicht anerkennen. Bitte bringen Sie das Testergebnis beim nächsten KiTa-besuch mit.

Bockenheim, den 06.09.2021 Elke Happersberger

Der PCR Test der Kinder muss ab dem 05.09.21 (Sonntag) gemacht werden um den Vorgaben zu entsprechen !!!

_________________________________________________

Wichtig Wichtig Wichtig!!!!

Aufgrund des positiven Coronafalles in unserem Haus, sind auf Anweisung von Frau Dr. König (Gesundheitsamt) alle Kinder die vom 30.08.2021 – 31.08.2021 die Einrichtung besucht haben in häuslicher Quarantäne. Diese gilt vom 30.08.21 – 13.09.21. Alle Betroffenen werden persönlich vom Gesundheitsamt kontaktiert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Gesundheitsamt. Des weiteren bekommen alle Eltern, dessen Kinder die Einrichtung besucht haben, von uns ein Formular per Email für einen kostenlosen PCR-Test zugesandt.

Unsere Kita ist bis einschließlich Freitag den 03.09.21 geschlossen. Die Eltern deren Kinder, die unsere Kita vom 30.08.2021 – 31.08.2021 nicht besucht haben, werden von uns am Freitag kontaktiert um den weiteren Verlauf zu besprechen.

_________________________________________________

Liebe Eltern, aufgrund einer Coronaerkrankung in unserem Haus bleibt die KiTa heute, 01.09.2021 geschlossen.

_________________________________________________

Liebe Eltern,

seit dem 01.Juli 2021 ist das Neue KiTa – Gesetz in Kraft getreten und wird auch in unserer Einrichtung nach den Sommerferien umgesetzt.

Dies beinhaltet unter anderem das Recht für jedes Kind auf eine Betreuung von zusammenhängend 7 Stunden mit Mittagessen. (Das Ministerium sieht hierfür eine 7-jährige Übergangsfrist vor).

Die Personalbemessung berechnet sich nicht mehr nach Gruppen sondern nach der Anzahl der zu betreuenden Kinder. Die besondere Personalisierung der 2-jährigen Kinder wurde aufgehoben- in der Personalberechnung sind zukünftig alle Kinder zwischen 2-6 Jahren gleichgestellt.

Das neue Gesetz, die enorme Anzahl von neuen Kindern und Personalmangel bringen auch weiterhin große Herausforderungen in der Durchführung mit sich.

Unser Haus wurde ursprünglich für 100 Kinder ab 3 Jahren konzipiert. Durch die Aufnahme von Zweijährigen und 3 Einjährigen wurde die Betriebserlaubnis auf 87 Kinder reduziert. Die Bedürfnisse in Bezug auf Ruhe-, Schlaf- und Bewegungsmöglichkeiten für eine gesunde Entwicklung wurden somit erfüllt.


Im April 21 wurde die Betriebserlaubnis auf 115 Kinder erhöht und zum 01.07. 21 provisorisch – auf 1 Jahr begrenzt – auf 125 Kinder ausgeweitet. Diese Betriebserlaubnis ist gebunden an die bauliche Erweiterung und somit an zusätzliche Räumlichkeiten. 

Bislang fehlt dieser Baustein an Rahmenbedingungen, um eine pädagogisch wertvolle und entwicklungsfördernde Erziehungsarbeit leisten zu können.

Diese Situation bringt eine enorme Belastung und Stress für alle Kinder mit sich.

Die Belastung der Mitarbeitenden, durch Langzeiterkrankung und einer unbesetzten Stelle bis Oktober verschärft, spiegelt sich in den vergangenen Monaten im Krankenstand und einer weiteren Kündigung wieder.

Wir werden aufgrund der Anmeldung von 23 Zweijährigen und der neuen Personalbemessung unseren Nestbereich nicht weiter fortführen können- die Kinder werden sich von 2-6 Jahren mischen.

Während einer Besprechung mit den Kindern über die „Coronazeit“ formulierten die Kinder klar den Vorteil, dass die „Gruppen“ kleiner und Beziehungsqualität besser war. Dies bewegt uns sehr- und zeigt deutlich, dass die Kinder ihre Bedürfnisse klar formulieren können.

Wir werden deshalb nach den Sommerferien die Kinder auf 2 Stockwerke fest verteilen, und dort aber weiterhin offen arbeiten, d.h. mit Funktionsräumen.

Auf jedem Stockwerk werden bis zu 60 Kinder betreut werden- das entspricht nach altem Gesetz immer noch der Anzahl von 2,5 Kindergruppen! Um den Kindern nicht schon wieder Änderungen zuzumuten, bleiben die „Oberbande“ und die „Unterbande“ weiterhin bestehen und die Kinder der Nestgruppe werden im September in die beiden Gruppen integriert.

Dieser Übergang muss gut begleitet und die Kinder behutsam unterstützt werden, damit sie sich sicher und gebunden fühlen- die Basis für ihr gesamtes weiteres Leben!!!  

Da im September 1.75 Erzieher*innen fehlen (wöchentlich 65,25 Stunden), wird der Träger – in Absprache mit Landesjugendamt, örtlichen Jugendamt und Elternbeirat die Öffnungszeiten für diesen Monat ändern:

Die Ganztageskinder können weiterhin zwischen 7.30 Uhr bis 16.00 / 16.30 Uhr betreut werden.

Die Betreuungszeit für die Teilzeitkinder ist von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

Am Nachmittag können Sie nicht betreut werden, da die Aufsichtspflicht aufgrund der Rahmenbedingungen nicht gewährleistet werden kann.

Nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden und dem Träger hat der Elternbeirat den Kürzungen zugestimmt.

Wir bedauern diese Entwicklung sehr!

Diese unzureichenden Rahmenbedingungen waren bereits bei der Entwicklung des neuen KiTa – Gesetzes für alle Erzieher*innen absehbar – deshalb waren wir 2019 bei vielen Demonstrationen dabei und konnten auch in der Anhörung im Landtag eine Stellungnahme abgeben- führten jedoch zu keiner Verbesserung. (Die Stellungnahme von Frau Handrich und mir können Sie auf unserer Homepage nachlesen)

Liebe Eltern,

am Freitag, den 06.August 21 schließt unsere KiTa bereits um 12.30 Uhr nach den Mittagessen. An diesem Nachmittag müssen alle notwendigen Räumarbeiten geleistet werden, um Montags mit den Umbauarbeiten beginnen zu können. Während der Sommerferien wird im Obergeschoß die Decke geschlossen um weiteren Raum zum Spielen zu gewinnen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis !!!

Liebe Eltern, am Montag, den 05.07.2021 ist unsere Einrichtung für eine Fortbildungsveranstaltung ganztägig geschlossen.

_________________________________________________

Wichtige Info für die Eltern unserer Kinder des Obergeschosses. Aufgrund von fehlendem Personal schließt das Obergeschoss am Montag, den 07.06.2021 bereits um 14 Uhr (GZ). Teilzeitkinder und Kinder der Längerbetreuung können wie gewohnt abgeholt werden.

_________________________________________________

01.06.2021 Der neuen Infobrief ist da!

_________________________________________________

Das Testergebnis der Kollegin der Nestgruppe ist „negativ“ – somit kann die Betreuung der Kinder am Dienstag, den 25.5.21 wieder normal stattfinden! Ich wünsche allen Familien ein schönes Pfingstwochenende ! E.Happersberger

_________________________________________________

_________________________________________________

_________________________________________________

_________________________________________________

Liebe Eltern, am 21.04.2021 wird unsere KiTa wegen einer Fortbildungsveranstaltung ganztags geschlossen sein.

_________________________________________________

Bockenheim, den 25.03.2021

Liebe Eltern,

aufgrund der vielen Schließung von Einrichtungen im Donnersbergkreis und im Kreis Frankenthal können in unserer Einrichtung nur Kinder ohne Erkältungssymptome betreut werden.

Dies können Sie in der aktuellen „Hygieneempfehlung “ unter Punkt 7 : ausgeschlossene Personen / Umgang mit Krankheitssymptomen“ nachlesen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis !

_________________________________________________

Liebe Eltern,

in der Zeit von Kalenderwoche 10-12 haben die Kolleginnen Impftermine. Deshalb kann es immer wieder kurzfristig zu Änderungen, Kürzungen der Betreuungszeiten kommen, wenn Mitarbeiter erkranken. Wir bitten Sie um Verständnis dafür.

_________________________________________________

_________________________________________________

Wichtig !!! Wichtig !!! Wichtig !!! Wichtig !!! Wichtig !!!

An die Eltern und Sorgeberechtigten von Kindern in Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz

___________________________________________________

Aktuell 07.01.2021

Liebe Eltern,

Seit Dienstag ist bekannt, dass der Lockdown bis Ende Januar verlängert wird, für uns Kindertageseinrichtungen besteht weiterhin „Regelbetrieb bei dringendem Bedarf“.

Im Rd.Schr. LJA 75/2020 des Ministeriums heißt es :

„Das bedeutet, dass alle Eltern dringend gebeten werden, die Betreuung ihrer Kinder in dieser Zeit zu Hause selbst zu ermöglichen. Wir benötigen von allen Beteiligten viel Gemeinsinn, damit die KiTas für alle Kinder geöffnet bleiben können, deren Eltern eine Betreuung zu Hause nicht ermöglichen können. Einen Nachweis dieses Bedarfs durch die Eltern ist nicht erforderlich, denn wir gehen davon aus, dass die Eltern sehr verantwortungsvolle Entscheidungen fällen und solidarisch sind.“

In unserer Kindertagesstätte wird alles dafür getan, dass das Infektionsrisiko für Kinder und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten. Jedoch können die Mindestabstände in der pädagogischen Arbeit nicht eingehalten werden- dies ist beim Wickeln, vorlesen, gemeinsamen Alltag einfach nicht möglich !

Deshalb möchten wir alle Eltern bitten, die es mit dem Arbeitsplatz vereinbaren können, ihre Kinder zu Hause zu betreuen….damit der Lockdown auch wirklich eine Durchmischung der Mitmenschen unterbinden kann.

Wir möchten Sie bitten, uns die Betreuungszeiten Ihres Kindes zukommen zu lassen, um eine gute Planung im Haus zu ermöglichen (Essensversorgung, Dienstpläne,…)

(gerne auch per Mail)

Mit freundlichen Grüßen

Elke Happersberger

___________________________________________________

___________________________________________________

Appell des Kita Tag der Spitzen(1) vom 15. Dezember 2020 an die Eltern im Lockdown vor Weihnachten und im neuen Jahr


Liebe Eltern,
die bisher getroffenen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen waren leider nicht ausreichend. Mit weiteren Kontakteinschränkungen und Einschnitten auch bei Wirtschaft und Handel sowie im privaten Umfeld – wie von der Ministerpräsidentenkonferenz am vergangenen Sonntag beschlossen – soll die Anzahl der Neuinfektionen nun sehr deutlich gesenkt werden.
Das gilt auch für Kindertagesstätten: um alle möglichen Kontakte bei der Bekämpfung der Pandemie zu vermeiden (bspw. bei der Bring- und Abholsituation), müssen auch in den Kitas die Kontakte in der Zeit vor Weihnachten bis ins neue Jahr (vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021) weiter eingeschränkt werden. Die Kinder sollen dazu, dem Beschluss entsprechend, in dieser Zeit möglichst zuhause bleiben.
Die Kitas bleiben jedoch offen: es gilt ein Regelbetrieb bei dringendem Bedarf. Nur die Kinder sollen in die Kita kommen, die zuhause nicht betreut werden können. Wir wissen, dass die Lage für Familien und insbesondere für Alleinerziehende eine riesige Herausforderung ist. Wer seine Kinder nicht zuhause betreuen kann, darf deshalb seine Kinder in die Kita schicken. Das gilt ebenfalls für Kinder, deren häusliche Situation dies erfordert. Ein Nachweis ist nicht erforderlich.
Wir bitten Sie ganz eindringlich, nur dann von der Betreuung in der Kita Gebrauch zu machen, wenn Ihnen eine eigene Betreuung Ihrer Kinder wirklich nicht möglich ist. Wir müssen die Kontakte jetzt in allen Lebensbereichen stark einschränken – für unsere älteren Menschen, für kranke Menschen, aber auch für uns alle und vor allem unsere Kinder: Sie sollen bald wieder ein normales Leben führen können, wie das vor der Pandemie der Fall war. Sie brauchen ihre Kitas, ihre Erzieherinnen und Erzieher und ihre Freundinnen und Freunde. Und das geht nur, wenn die Infektionszahlen sinken. Es kommt jetzt auf jede und jeden von uns an.
Es ist deshalb sehr wichtig, dass Sie angesichts der bestehenden gesellschaftlichen Herausforderungen für sich und Ihr Kind eine verantwortliche Entscheidung treffen. Bleiben Sie wenn möglich zuhause und haben Sie vielen Dank dafür!
Wir wünschen Ihnen schöne und ruhige Feiertage und einen guten, glücklichen und gesunden Start in das neue Jahr.

(1) Den Kita-Tag der Spitzen bilden alle in Rheinland-Pfalz für die Kindertagesbetreuung Verantwortung tragenden Organisationen, Gewerkschaften und Verbände: Kommunale Spitzenverbände (Landkreistag, Städtetag, Gemeinde- und Städtebund), Katholisches Büro, Evangelisches Büro, LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, Gewerkschaften (verdi, GEW, komba), Landeselternausschuss, Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit (IBEB), Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV), Ministerium für Bildung. Dem Appell nicht zugestimmt haben die Gewerkschaften GEW und ver.di.

___________________________________________________

Liebe Eltern,

trotz des ab Mittwoch geltenden, bundesweiten Lockdowns besteht für die Eltern „Regelbetrieb bei dringendem Bedarf“.

Im Rd.Schr. LJA 75/2020 des Ministeriums heißt es:

„Viele Kindertageseinrichtungen haben für diese Zeit bereits Schließtage vorgesehen; darauf haben sich alle eingestellt und das ist auch gut so und hilft jetzt sehr. Wo keine Schließtage vorgesehen sind, bzw. diese kürzer sind als der Zeitraum bis zum 10.Januar 2021, sollen alle Eltern und Sorgeberechtigten möglichst eine Betreuung zu Hause sicherstellen.

Das bedeutet, dass alle Eltern dringend gebeten werden, die Betreuung ihrer Kinder in dieser Zeit zu Hause selbst zu ermöglichen. Wir benötigen von allen Beteiligten viel Gemeinsinn, damit die KiTas für alle Kinder geöffnet bleiben können, deren Eltern eine Betreuung zu Hause nicht ermöglichen können. Einen Nachweis dieses Bedarfs durch die Eltern ist nicht erforderlich, denn wir gehen davon aus, dass die Eltern sehr verantwortungsvolle Entscheidungen fällen und solidarisch sind.“

In unserer Kindertagesstätte wird alles dafür getan, dass das Infektionsrisiko für Kinder und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten. Jedoch können die Mindestabstände in der pädagogischen Arbeit nicht eingehalten werden – dies ist beim Wickeln, Vorlesen, dem gemeinsamen Alltag nicht möglich!

Deshalb bitten wir – gemäß der Anweisung des Ministeriums – alle Eltern, die es mit ihrer Arbeit vereinbaren können, ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Wir möchten Sie bitten, uns die dringenden Betreuungszeiten Ihres Kindes zukommen zu lassen (gerne auch per Mail):

Rückmeldezettel zu den benötigten Betreuungszeiten:

Name des Kindes:

  • Der letzte Betreuungstag meines Kindes vor den Ferien ist der______

 Dez.20

  • In der Woche vom 05.01.21- 08.01.21 werden wir unser Kind nicht in die KiTa bringen (4.01. 21 Schließtag / Konzeptionstag)
  • In der Woche vom 05.01.21 – 08.01.21 brauchen wir folgende Betreuung:

Mit freundlichen Grüßen

U. Metzger                                           E.Happersberger

(Pfarrerin)                                           (KiTa – Leitung)

___________________________________________________

Liebe Eltern der Kinder des Obergeschoßes!

Am Mittwoch, den 16. Dezember können wir die Betreuung der Kinder nur bis 13.30 Uhr gewährleisten.
Es fehlen mehrere Mitarbeiter aufgrund von Krankheit.

___________________________________________________

Am 22. Dezember 2020 schließt unsere Kita um 12.30 Uhr.

Es werden Putz- und Umräumarbeiten erledigt.

___________________________________________________

Informationen zum Essens- und Bistrogeld

Seit 30. November arbeiten wir in geschlossenen Gruppen und können für die Kinder kein Frühstück, so wie sie es bisher kannten, anbieten.

Durch die Erkrankung einer Mitarbeiterin des Verwaltungsamtes konnte ich das Lastschriftverfahren für den Monat Dezember nicht mehr stoppen.

Wir möchten dieses Geld nun gerne einbehalten und als Getränke- und Obstgeld bis einschließlich Mai 21 verwenden. (Bereits vor dem Bistrogeld haben wir monatlich 1.50 Euro eingesammelt.) Dies würde uns einen großen Verwaltungsaufwand für die Rückbuchungen ersparen.

Das bereits im November bezahlte Essensgeld werden wir mit der Lastschriftabbuchung im Januar verrechnen.

___________________________________________________


Merkblatt Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz

___________________________________________________

***WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG***

*Neu* 24.11.2020 Verlängerung der Schließung *Neu*

Da eine weitere Kollegin positiv auf Corona getestet wurde, muss die Quarantäne- Schließung bis einschließlich Freitag, den 27.11.2020 verlängert werden. Die verlängerte Quarantäne betrifft auch alle Kinder.

Bei Fragen setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Dies ist zur Zeit jedoch ausschließlich per Mail möglich: evkita.bockenheim@gmx.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihre Kindertagesstätte Bockenheim

___________________________________________________

*NEU* 20.11.2020 Weitere Infos zur Schließung *NEU*

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen gerne noch Informationen zur Schließung unserer Kindertagesstätte zukommen lassen.

Eine Kollegin ist positiv auf Corona getestet worden, deshalb wurden 84 Kinder in Quarantäne geschickt. Sie werden nach „Kontaktperson 1“ eingeteilt.

Das Personal wurde von unterschiedlichen Gesundheitsämtern betreut, je nach Wohnort ist Bad Dürkheim, Kirchheimbolanden oder Worms zuständig.

Teilweise wurden die Kolleginnen nach „Kontaktperson 1“ eingeteilt, andere hingegen in „Kontaktperson 2“, das heißt sehr eingeschränkter Kontakt und Homeoffice.

Wir bitten Sie alle um Verständnis in dieser schwierigen Zeit.

Einige Eltern haben auf meine Anfrage geantwortet, ob ich Ihnen die Testergebnisse telefonisch mitteilen darf, andere nicht. Bitte geben Sie mir bis Montag noch per Mail Bescheid, auch wenn Sie Ihre Kinder nicht testen ließen. Das Gesundheitsamt ist sehr stark belastet und bat uns um Unterstützung bei der Ergebnisübermittlung.

Vielen Dank und: BLEIBEN SIE GESUND !

Über unsere Homepage halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden. Bitte informieren Sie sich regelmäßig!

Ihre Kindertagesstätte Bockenheim

___________________________________________________

Fragen zur KiTa Schließung (Quarantäne)

Liebe Eltern,
sollten Sie Fragen zur momentanen KiTA Schließung haben, wenden Sie sich bitte per mail (evkita.bockenheim@gmx.de) an uns. Wir werden Ihre Fragen und Anliegen schnellstmöglich bearbeiten.

Bleiben Sie gesund!
Ihre Kindertagesstätte Bockenheim

Ev. Kindertagesstätte
Jakob-Kautz-Straße 7
67278 Bockenheim
Tel. 06359-40220
email: evkita.bockenheim@gmx.de
Homepage: kita-bockenheim.de

___________________________________________________

Liebe Eltern,

unsere Kindertagesstätte wird aufgrund der Corona-Erkrankung einer Mitarbeiterin bis einschließlich 25. November geschlossen.

Die Anweisung der Quarantäne erfolgte durch das zuständige Gesundheitsamt. Da lediglich eine Erzieherin und 3 Kinder von dieser Regelung ausgenommen sind, lässt sich der Betrieb nicht aufrechterhalten.

Der Träger unserer KiTa hat deshalb beschlossen, dass die Einrichtung bis einschließlich 25. November 20 geschlossen bleibt.

Wir bitten alle Eltern um Verständnis.

Bitte schauen Sie vor der Wiedereröffnung für weitere Informationen auf unsere Homepage: kita-bockenheim.de

Bleiben Sie behütet!

Pfrn. U. Metzger, E. Happersberger und C. Findt

___________________________________________________

15.11.2020 14:20 Uhr

Liebe Eltern,

am Samstag wurde eine Kollegin positiv auf Corona getestet.

Da wir am Wochenende keine zuständige Stelle erreicht haben, wurde mit dem Träger (Pfr. Metzger) vereinbart, dass die Kita am Montag, den 16.11.2020 geschlossen bleibt.

Die Erzieher*innen und die Kinder könnten Erstkontaktpersonen sein, deshalb müssen diese am Sonntag und Montag in Quarantäne. Sie sollten zu Hause bleiben und soziale Kontakte nach außen unterlassen.

Die Eltern und Geschwister sind Zweitkontaktpersonen und stehen nicht unter Quarantäne.

Wir werden am Montag so schnell wie möglich mit dem Gesundheitsamt Kontakt aufnehmen und Sie über die weiteren Schritte informieren. Dies kann telefonisch, per Mail oder auf der Homepage stattfinden.

Bleiben Sie gesund!

___________________________________________________

15.09.2020 17:30 Uhr

Liebe Eltern, hier eine Information zur Neuaufnahme.

___________________________________________________

23.07.2020 21:30 Uhr

Liebe Eltern, hier finden Sie ein Schreiben zur aktuellen Situation unserer Ganztagsplätze. Wir bitten Sie dieses zur Kenntnis zu nehmen.

___________________________________________________

23.07.2020 21:30 Uhr

Liebe Eltern, wir haben für Sie das aktuelle Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung „Wiederaufnahme des Regelbetriebs ab August 2020“

___________________________________________________

29.06.2020 12:30 Uhr

Liebe Eltern, wir haben für Sie das aktuelle Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung „Öffnung der Kitas in Rheinland-Pfalz – aktuelle Informationen“.

___________________________________________________

18.06.2020 11:00 Uhr

In unserem Haus finden nach der Corona – Pause die ersten Eingewöhnungen statt. Bitte lesen Sie sich dazu unsere Corona – Richtlinien durch.

Außerdem finden Sie in Kürze eine neue Rubrik zum Thema „Eingewöhnung“, mit allen wichtigen Informationen und Unterlagen.

___________________________________________________

26.05.2020 12:00 Uhr

Es wurden neue Leitlinien für die Betreuung in den Kitas in Rheinland-Pfalz veröffentlicht. Zur Zeit ist es unsere Aufgabe, die Umsetzung dieser Leitlinien zu planen und organisieren. Sobald der Plan für die Umsetzung in unserer Kita steht, werden Sie darüber informiert. Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihre Mitarbeit!

**Neu Neu Neu**

Hier das neue Rundschreiben für Eltern und Sorgeberechtigte:

___________________________________________________

11.05.2020 15:00 Uhr

Wir möchten Sie auf die aktualisierten Formulare für die Notbetreuung hinweisen. Bitte nutzen Sie ausschließlich diese. Vielen Dank!

___________________________________________________

04.05.2020 17:00 Uhr

Post aus dem Ministerium für Bildung:

___________________________________________________

24.04.2020 10:00 Uhr

Wir möchten Sie auf die aktualisierten Informationen zur Betreuung in unserer Notgruppe hinweisen.

___________________________________________________

17.04.2020 14:00 Uhr

Leider bleiben unsere Türen weiterhin bis auf unbestimmte Zeit geschlossen und die Betreuung beschränkt sich auf die Notgruppe. Alle Informationen und Formulare zur Norgruppe finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Zur Zeit können wir Ihnen leider keine aktuelle Pressemitteilung zur Verfügung stellen und verweisen auf die Homepage der Landesregierung Rheinland – Pfalz.

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-und-kitas/

Wir halten Sie hier weiter auf dem Laufenden. Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Ihr Kita-Team

___________________________________________________

15.04.2020 14:00 Uhr

Post aus dem Ministerium für Bildung:

___________________________________________________

20.03.2020 13:00 Uhr

___________________________________________________

16.03.2020 12:00 Uhr

Informationen zur Notgruppe

Sie finden hier alle Informationen zur Notgruppe, sowie Formulare für den Antrag auf Betreuung und die Bescheinigung des Arbeitsgebers. Sollten Sie für die Notgruppe in Frage kommen, setzten Sie sich bitte per Mail evkita.bockenheim@gmx.de mit uns in Verbindung.

Alle geplanten Eingewöhnungen werden bis auf Weiteres verschoben!

___________________________________________________

13.03.2020 15:30 Uhr

Das Bildungsministerium hat heute, den 13.03.2020 entschieden, dass unsere Kita bis auf weiteres geschlossen bleibt. Eine örtliche Notgruppe ist angedacht, die genaue Umsetzung bzw. die Kriterien werden wir mitteilen, sobald uns weitere Informationen vorliegen.

Sobald wir mehr wissen, werden wir Sie hier informieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!